22.12.2014

Unser Dienstältester tritt die Pension an

DSC_0494

Die VACE Unternehmensführung wünscht alles Gute für den neuen Lebensabschnitt.

Ernst Hubers Karriere begann dort, wo sie diesen Dezember aufhört: in den Räumlichkeiten der VACE. Das BG 33, der heutige Firmensitz der VACE diente dem Ingenieur schon vor Firmengründung als Büro. Als junger Konstrukteur arbeitete er hier für die Voestalpine im Druckbehälterbau, ein erster Meilenstein in seiner Berufslaufbahn. Dabei entwarf er unter anderem Pläne für den Atomkraftwerksreaktor Zwentendorf. Mit Jahresende scheidet Ernst Huber nun als Dienstältester aus unserem Team aus. Seit der Gründung war er ein hoch geschätzter Bestandteil der VACE Mannschaft, lange Jahre in der Funktion des Betriebsrats.

 

Bevor Ernst Huber 1981 in die neu gegründete VACE wechselte war er für die Voestalpine im Anlagenbau beschäftigt und schließlich im Chemieanlagenbau tätig. Mit seinem Know How aus der Industrie wurde Ernst Huber zuerst Spezialist im industriellen Rohrleitungsbau. Für seine immer besonnene, überparteilich agierende und lösungsorientierte Art war Ernst Huber als Betriebsrat besonders geschätzt. Der Familienvater war stets den MitarbeiterInnen verbunden und um einen Konsens zur Unternehmensführung bemüht. In seiner Freizeit blieb Ernst Huber am liebsten aktiv: egal ob auf Reisen, beim Besuch von Linzer Kulturveranstaltungen, dem Tanzen oder Radfahren. Gerne verschlug es ihn dafür auch auf den Gardasee, am liebsten mit seiner Familie. Die VACE Unternehmensführung wünscht Ernst Huber alles Gute für den neuen Lebensabschnitt.